Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Kolbatz (Kolbazc)

 

Kloster Kolbatz
Creative commons, Wikipedia

prevnext

Daten

Gründung: 1174
Lat. Name: Mera vallis
Filiation: Ebene 4
Clairvaux
Esrom
Kolbatz
Töchter: (3)
Oliva 1185
Marienwalde 1294
Himmelstädt 1376
Aufhebung: 1535 Reformation
heutige Nutzung: Kirche
Infos
Lage: Östlich von Stettin bei Stargard (Westpommern, Polen), Karte
Links: Wikipedia DE
Wikipedia PL
Zisterzienserklöster in Pommern
Literatur: