DeutschEnglishFrançais
[Sie sind hier: > Cistercium> Nonnenkloester> Lichtenstern]
Geschichte
Baukunst
Rundgang
Leben im Kloster
Klöster
Nonnenkloester
Material
Infos

prevupnext

Lichtenstern


Chor der Klosterkirche Lichtenstern

Das Zisterzienserinnen-Kloster Lichtenstern liegt malerisch auf einer Anhöhe über dem oberen Sulmtal an den Hängen der Löwensteiner Berge. Das 1245 erstmals bezeugte Kloster war eines der wohlhabendsten Klöster Württembergs. Im Bauernkrieg teilweise zerstört zerfiel es in den Jahren nach seiner Aufhebung in der Reformation, wurde später als Oberamt genutzt und ist seit 1836 eine Anstalt der Inneren Mission, heute der evangelischen Stiftung Lichtenstern.

Die einfache aber hübsche Klosterkirche, die Gartenkapelle, einzelne Wirtschaftsgebäude und die gut erhaltene Klostermauer zeugen noch heute von dem Klosteranwesen, das frei zu besichtigen ist.

 

 


Fotos: Achim Fürniss, Juni 2006
Alle Rechte beim Autor, Copyright



 

powered by Typo3 und Zehn5