Über uns

Cistercium.info

Im März 1098 macht sich eine kleine Gruppe von Mönchen auf den Weg in die Wälder und Sümpfe von Cîteaux. Angeführt wird Sie von Robert, dem ehemaligen Leiter des Klosters von Molesme. Mit dem mühsamen Beginn in Cîteaux beginnt die faszinierenden Geschichte eines religiösen Aufbruchs, der innerhalb von einem Menschenleben ganz Europa erfasste.

 

Und auch heute noch, mehr als 900 Jahre später, sind es nicht nur die bemerkenswerten steinernen Zeugen dieses Aufbruchs, die immer noch an die erstaunliche Geschichte des Zisterzienserordens erinnern. Die religiöse, kulturgeschichtliche, ja weltgeschichtliche Bedeutung der Zisterzienser kann nicht hoch genug angesetzt werden.

 

Diese Seiten wollen einladen, in eine mittelalterliche Klosterwelt einzutreten, die genauso fremd wie faszinierend ist, und den Geist einer unmittelbaren christlichen Bewegung zu spüren, der auch heute noch unzählige Menschen in ihren Bann zieht. Auch wenn Geschichte nicht zurückkehren kann zu dem, von was sie erzählt, so drängt die Verheißung, die in ihr liegt immer wieder neu auf Erfüllung. Ein ganz dem Glauben geweihtes Leben hat wohl kaum eine Bewegung so radikal zu leben versucht wie die ersten hundert Jahre des Zisterzienserordens.

 

Zwar bin ich kein Zisterzienser, auch kein Ordensmann, gerade mal ein evangelischer Theologe. Aber seit jener geheimnisvollen Begegnung mit den Mauern des unweit meines Studienortes Tübingen gelegenes Klosters Bebenhausen, hat mich die Welt der Zisterzienser immer wieder eingeholt. In zahlreichen Besuchen in Klöstern des Ordens überall in Europa habe ich die gleiche Welt wiederentdeckt, lokal jeweils anders geprägt und doch eine geordnete Welt, die überall gleich, und überall gleich vertraut ist.

 

Vielleicht sind Sie, lieber Besucher, liebe Besucherin, mit dieser Welt viel besser vertraut als ich? Dann korrigieren Sie mich bitte, wenn ich aus Unwissenheit einzelne Dinge falsch dargestellt habe oder mich von der Literatur habe irreleiten lassen. Schreiben Sie mir Ihre Korrekturen und auch Ihre Anregungen, schicken Sie mir Ihr Material oder Photos (Urheberrecht bitte angeben). Die hier veröffentlichten Bilder und Texte stammen - soweit nicht anders angegeben - von mir persönlich.

 

Und nun, treten Sie ein in das Paradies, denn einen Vorgeschmack darauf will ihnen des Kloster in lichten Tal heute schon geben ...

 

Ihr Achim Fürniss, Backnang, Württemberg

 




 

Annodomini 1098
www.cistercium.info