Kolbatz (Kolbazc)

 

Kloster Kolbatz
Creative commons, Wikipedia

prevnext

Daten

Gründung: 1174
Lat. Name: Mera vallis
Filiation: Ebene 4
Clairvaux
Esrom
Kolbatz
Töchter: (3)
Oliva 1185
Marienwalde 1294
Himmelstädt 1376
Aufhebung: 1535 Reformation
heutige Nutzung: Kirche
Infos
Lage: Östlich von Stettin bei Stargard (Westpommern, Polen), Karte
Links: Wikipedia DE
Wikipedia PL
Zisterzienserklöster in Pommern
Literatur: